Startseite Unser Service Adressen gemeinschaftliche Wohnprojekte  · 

Adressen gemeinschaftliche Wohnprojekte

Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht aller gemeinschaftlichen Wohnprojekte des Paritätischen. Derzeit sind es in 14 Städten in Nordrhein-Westfalen 19 Wohnprojekte.

Das Anklicken des Anfangsbuchstabens einer Stadt ermöglicht Ihnen den direkten Zugriff auf die Internetseiten des jeweiligen Wohnprojektes. Gibt es vor Ort kein gemeinschaftliches Wohnprojekt einer Mitgliedsorganisation des Paritätischen NRW, erscheint der Buchstabe auch nicht in der Liste. Wenn Sie Hilfe benötigen oder Ihr Projekt nicht aufgeführt ist, können Sie uns gerne kontaktieren.

B | D | E | K | L | M | S | W


B

Bielefeld

Homepage Dachverband der Beginen e.V. - hier findet man auch Informationen über die "Bielefelder Beginenhöfe e.V." und ihr Wohnprojekt in der Senne: 30 barrierefreie Wohneinheiten für Frauen, drei davon behindertengerecht ausgestattet und über einen Aufzug zu erreichen.

Bochum

Homepage des Vereins Nawobo - Nachbarschaftlich Wohnen in Bochum e.V.: 17 barrierefreie Mietwohnungen mit einer Größe zwischen 52 und 97 qm. Es gibt sowohl frei finanzierte
als auch öffentlich geförderte Wohnungen.
top

D

Dortmund

Homepage des Vereins W.I.R. e.V., der verschiedene gemeinschaftsorientierte Wohnprojekte in Dortmund initiiert und fördert.
top

Düsseldorf

Homepage des Vereins "Miteinander- Wohnen in Verantwortung e.V., der sich in Düsseldorf für gemeinschaftliches Wohnen für Menschen ab 50 Jahren engagiert. Ein Wohnprojekt ist in Gerresheim, ein weiteres wird derzeit auf der linken Rheinseite geplant.
top

E

Essen

Homepage des Vereins Beginenhof Essen - einem Wohnprojekt für Frauen und Kinder: 4 Mietwohnungen zwischen 45 und 125 m², 2 Wohngruppen mit insgesamt 14 Apartments zum betreuten Wohnen. Darüber hinaus gibt es Gewerberäume, ein Restaurant, einen mietbaren Veranstaltungsraum und mehrere Gemeinschaftsräume.
top

K

Köln

Haus Mobile: Der Kölner Verein Haus Mobile e.V. ist eine selbstverwaltete Hausgemeinschaft mit 36 Wohnungen in der Größe von 36 bis 125 Quadratmetern. Weitere Informationen telefonisch unter 0221 74 00 293 oder per E-Mail an: hausmobile@netcologne.de

Homepage des Vereins Philia e.V. - Verein für sozialkünstlerische Lebensgestaltung: Die Wohnungen der Philia-Wohnanlage im Kölner Stadtteil Dellbrück sind alten- und behindertengerecht gebaut und ausgestattet, so dass praktisch alle Pflegemaßnahmen in den Wohnungen durchgeführt werden können.
Homepage des Vereins Wohnen mit Alt und Jung e.V. in Köln: 27 barrierefreie Wohnungen unterschiedlicher Größe und eine ambulant betreute WG mit einzelnen Zimmern.
top

L

Lippstadt

Der Verein "Wir im Quartier Lippstadt Süd-West e.V." plant derzeit ein gemeinschaftliches und generationenübergreifendes Wohnprojekt mit 15 barrierefreien Wohnungen.
top

M

Mettmann

Homepage des Vereins Anders Leben - Anders Wohnen für Jung und Alt e.V., der das generationsübergreifende Wohnprojekt Mettmanner Hofhaus realisert hat. Das Mettmanner Hofhaus verfügt über 34 Wohneinheiten (10 Eigentumswohnungen, 24 Mietwohnungen).

Mülheim

Verein gemeinschaftliches Wohnen und Leben im Alter: "Den Jahren Leben geben" ist der Grundgedanke des Seniorenwohnprojektes in der Liverpoolstr. 33, 45470 Mülheim, in denen die Bewohner/-innen selbstbestimmt und selbstverantwortlich bis ins hohe Alter leben und gleichzeitig die Vorteile einer stützenden Gemeinschaft nutzen können. Es gibt dort 44 komfortable Wohnungen unterschiedlicher Größe (öffentlich gefördert, frei finanziert oder als Eigentum) sowie einen Gemeinschaftsraum für Gruppentreffen und Veranstaltungen. Für weitere Informationen und Anfragen wenden Sie sich bitte an: Dorothea Schäfer, Tel. 0208/374353, Mail: schaefer-muelheim@t-online.de.

top

S

Siegen

Homepage des Vereins "Lebendiges Haus e.V.": In dem Generationenhaus in Siegen leben Alt und Jung unter einem Dach. Es gibt 21 Wohnungen, vom Ein-Zimmer-Appartement mit 25 m² bis zur großen Familienwohnung mit 145 m² Wohnfläche ist alles dabei. Die Begegnung und Vernetzung mit der Stadtteil-Nachbarschaft ist ein weiteres Ziel des Wohnprojektes. Ein Literatur-Café und vielfältige Veranstaltungen tragen zur Umsetzung des Quartiersgedanken bei.
top

W

Werne

LebensArt Werne e.V.: Integratives Wohnprojekt mit 29 Wohneinheiten. Das Gebäude befindet sich noch im Bau, geplanter Einzugstermin ist September. Der Verein W.I.B.K.E. e.V. - Werneraner integrieren behinderte Kinder und Erwachsene hat das Projekt mitinitiiert.

Wuppertal

Homepage des Verein „Lebendiges Wohnen an der Wupper e.V." in Wuppertal: 18 abgeschlossene, barrierefreie Wohnungen unterschiedlicher Größen (von 41 qm bis 103 qm).

 

  Seite drucken   Sitemap   Mail an die Projektleitung   Suchtipps   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  
Michael Lippkau von "Lebendiges Wohnen an der Wupper e.V." berichtet in der Lokalzeit Bergisches Land über die gemeinschaftlichen Wohnprojekte des Vereins. [Mehr]
Wohlfahrtsverbände fördern Quartiersentwicklung als Antwort auf den demografischen Wandel. Weitere Informationen finden Sie hier. [Mehr]


 
top